… wenn Du diese 20 Songs übers Älterwerden kennst

Laute Musik - Teaserbild

Ich bin mit jeder Menge Popmusik aufgewachsen. Als Kind der 80er- und 90er-Jahre habe ich Ronny’s Pop Show, Formel 1, die Anfänge von VIVA und MTV sowie diverse Schlager-Revivals miterlebt. Viele Lieder liebe ich bis heute, auch weil sie mit persönlichen Erinnerungen verbunden sind. Viele Songtexte habe ich lautstark mitgesungen, ohne ihre Bedeutung wirklich zu verstehen. Heute weiß ich: Nichts drückt Gefühle so emotional und pointiert aus wie grundsolide Popmusik mit eingängigen Melodien und einfallsreichen Texten!

Auf der Suche nach 20 Songs rund ums Älterwerden habe ich mir ein wenig helfen lassen – z.B. auf der Facebook-Seite zu diesem Blog sowie per Google-Recherche. Herausgekommen ist eine wirklich bunte Auswahl von Hits, die Euch hoffentlich viel Freude macht und im besten Fall die ein oder andere schöne Erinnerung weckt. Außerdem müsst Ihr vor der nächsten Geburtstags- oder Jubiläums-Feier nicht mehr selbst nach Liedern über das Alter suchen.

Das Buch zum Blog - jetzt bestellen!

1. Robbie Williams: „Old Before I Die“

Das kann man sich heute kaum noch vorstellen: Hunderttausende Teenager waren in tiefer Trauer, als Mädchenschwarm Robbie Williams 1996 die wohl erfolgreichste Boyband Take That verlassen hat. Im Musiksender VIVA mussten die Moderatoren live auf Sendung Trauerbegleitung leisten. Sorgen-Telefone wurden eingerichtet, weil sich junge Mädchen das Leben nehmen wollten. Das wäre schade gewesen: Sie hätten eine beeindruckende Solo-Karriere verpasst!

Dass Robbie Williams einer der erfolgreichsten europäischen Sänger und Entertainer werden und mal riesige Stadien füllen würde, darauf hätten damals wohl nur die allergrößten „Take That“-Fans gewettet. „Old Before I Die“ war die erste Single-Auskopplung aus Robbies lange erwartetem Solo-Album „Life Thru a Lens“ aus dem Jahr 1997.

Schon gewusst? Der Song-Titel „Old Before I Die“ spielt auf eine Textzeile aus einem bekannten 60er-Jahre-Hit an (s. Platz 20).

mehr Musik von Robbie Williams


2. Cat Stevens: „Father and Son“

Ein Vater unterhält sich mit seinem Sohn. Das ist der Hintergrund des Klassikers „Father And Son“ von Cat Stevens aus dem Jahr 1970. Eltern mischen sich ja gerne mal ein, wenn ihre Kinder älter und erwachsen werden. In diesem musikalischen Dialog kommt der Sohn nach allen väterlichen Ratschlägen zu dem Schluss: „I know I have to go“.

Cat Stevens ist 1977 zum Islam konvertiert und nennt sich seitdem Yusuf Islam. 2004 hat er für die Cover-Version von Ex-Boyzone-Sänger Ronan Keating eine Strophe neu eingesungen.

mehr Musik von Cat Stevens


3. ABBA: „Slipping Through My Fingers“

Wir bleiben noch kurz bei Elterngefühlen und dem Abnabelungsprozess: „Slipping Through My Fingers“ von ABBA beschreibt aus Sicht einer Mutter, wie schnell das eigene Kind älter wird und die Zeit förmlich „durch die Finger“ rinnt. Die Mutter muss sich damit abfinden, dass ihre Tochter nun ein Schulkind ist. Dabei hätte sie doch gerne noch so viele schöne Sachen mit ihr gemacht, bevor die Kleine groß wird.

„Slipping Through My Fingers“ erschien 1981 auf dem ABBA-Album „The Visitors“. Der Song gehört nicht zu den größten und bekanntesten Hits der schwedischen Band. Dank des ABBA-Musicals „Mamma Mia“ und dem dazugehörigen Kinofilm mit Meryl Streep hat er aber sicher ein paar Fans dazugewonnen.

mehr Musik von ABBA


4. Echt: „Alles wird sich ändern“

Wir konnten Ende der 90er-Jahre quasi zusehen, wie Echt aus Flensburg von Song zu Song immer erwachsener wurde. Die Band um Sänger Kim Frank hat sich schon zu Schulzeiten gegründet. „Alles wird sich ändern“ war ihr erster Hit und Ohrwurm, der es auch in die VIVA-Rotation geschafft hat. „Alles wird sich ändern, wenn wir groß sind“ – so lautet der Refrain, und Echt hatten Recht, oder?

Auch mit Songs wie „Wir haben’s getan“, „Du trägst keine Liebe in dir“, „Junimond“ und „Weinst Du?“ landeten Echt verlässlich in den Deutschen Single-Charts. 2002 hat sich die Band aufgelöst, und alles hat sich geändert.

mehr Musik von „Echt“


5. The Smashing Pumpkins: „1979“

Eine „Coming-Of-Age“-Geschichte – verpackt in einem Song aus dem Jahr 1996: Angeblich beschreibt Sänger Billy Corgan von den „Smashing Pumpkins“ im Text eine Erinnerung, die er als 18-Jähriger erlebt habe. Er sei nachts bei Regen im Auto unterwegs gewesen und musste wohl an einer Ampel warten. Mit dieser Situation verbindet er das Gefühl, zu wissen und darauf zu warten, dass in Kürze etwas passiert.

Frei interpretiert: Wenn man jung ist, lebt man im Moment. Man weiß aber auch, dass die Jugend irgendwann ein Ende hat und will die Zeit so lange wie möglich genießen.

mehr Musik von „The Smashing Pumpkins“


6. Madonna: „This Used To Be My Playground“

Als wohl erfolgreichste Künstlerin der 80er- und 90er-Jahre darf Madonna in dieser Liste nicht fehlen. Die „Queen of Pop“ war nicht nur regelmäßig in Sex-Skandale verwickelt, sondern hat auch zahlreiche tolle Songs veröffentlicht, oft eingängig und tanzbar. Die Ballade „This Used To Be My Playground“ kommt eher nostalgisch und melancholisch daher.

Der Song stammt aus dem Jahr 1992. Er war Teil des Soundtracks zum Kinofilm „Eine Klasse für sich“, in dem neben Madonna auch Tom Hanks mitgespielt hat.

mehr Musik von Madonna

Das Buch zum Blog - jetzt bestellen!


7. Chris Roberts: „Du kannst nicht immer 17 sein“

Die Einsicht ist bitter, das Lied dafür umso flotter: „Du kannst nicht immer 17 sein“ darf auf keiner Schlager-Party fehlen! Der 70er-Jahre-Hit wird von Chris Roberts gesungen. Wie so oft steckt Grand-Prix-König Ralph Siegel hinter dem Song.

Weiter im Text heißt es „Einmal, da wirst Du 70 sein …“ – Wie passend: Chris Roberts ist Jahrgang 1944 und hat die 70er-Marke bereits geknackt. Auch sein Lied „Ich bin verliebt in die Liebe“ kennen und lieben Schlager-Fans bis heute. Alternativ empfehle ich den Hit „Mit 17 hat man noch Träume“ von Peggy March.

mehr Musik von Chris Roberts


8. The Killers: „When You Were Young“

Wenn man jung ist, träumt man von der perfekten Liebe, also dem Traummann oder der Traumfrau. Wenn man älter wird, muss man diese meist unrealistischen Vorstellungen teilweise über Bord werfen. Darum geht’s in dem Song „When You Were Young“ von „The Killers“ – vermutlich aus der Sicht einer Frau, die in ihrem Herzschmerz einen interessanten Typen trifft und abwägt: „He doesn’t look a thing like Jesus | But he talks like a gentlemen | Like you imagined when you were young“.

mehr Musik von „The Killers“


9. Peter Maffay: „Nessaja (Ich wollte nie erwachsen sein)“

Während mich Disney-Musicals fast immer packen, hat mich „Tabaluga“ nie wirklich angesprochen. Fairerweise muss man das Rockmärchen mit dem grünen Drachen aber als Erfolg werten. Peter Maffay hat bereits sechs Alben rund um „Tabaluga“ veröffentlicht. Es gibt außerdem zahlreiche Bücher und Tourneen, eine Zeichentrickserie und vieles mehr. „Nessaja“ ist der bekannteste Hit aus dem Drachen-Musical.

Der Song wurde übrigens 1983 von Kinderlieder-Legende Rolf Zuckowski geschrieben. Auf Platz 1 der Deutschen Single-Charts hat er es aber nur dank einer anstrengenden Cover-Version von der Hardcore-Techno-Combo „Scooter“ geschafft.

mehr Musik von Peter Maffay

Das Buch zum Blog - jetzt bestellen!


10. Alphaville: „Forever Young“

Ähnliche Botschaft, anderer Song: „Forever Young“ war in den 80er-Jahren ein internationaler Hit und läuft bis heute regelmäßig im Radio. Es gibt wohl keine bessere Hymne für alle, die ewig jung bleiben wollen.

Was viele nicht wissen: Alphaville stammen aus Münster in Westfalen. Mit „Big In Japan“ hatte die Band um Marian Gold noch einen zweiten Welthit.

mehr Musik von „Alphaville“


11. Britney Spears: „I’m Not A Girl, Not Yet A Woman“

„Hit Me, Baby, One More Time“ – Im Video zu ihrem ersten Hit war Britney Spears noch im Schulmädchen-Kostüm zu sehen. So züchtig ist sie nicht geblieben: Schnellt hat sie sich zu hautengen Latex-Anzügen, viel nackter Haut und diversen Sex-Skandalen hinreißen lassen. In ihrer „braven“ Zeit zwischen Jugend- und Erwachsenen-Alter hat Britney Spears den Song „I’m Not A Girl, Not Yet A Woman“ veröffentlicht. Das Lied gehörte zum Soundtrack des Kinofilms „Crossroads“ (Titel in Deutschland: „Not A Girl“), in dem Britney selbst die Hauptrolle übernommen hat.

mehr Musik von Britney Spears


12. The Beatles: „When I’m Sixty-Four“

1967 erschien das Beatles-Album „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“. Der beschwingte Song „When I’m Sixty-Four“ stammt aus der Feder von Paul McCartney und wird gerne bei Geburtstagen ab 60 aus der Plattenkiste gekramt.

Musikproduzent George Martin, der den typischen Beatles-Sound entscheidend mitgeprägt hat, sagte über das Lied: „Betrachtet man den Text genauer, wird man feststellen, dass zwischen den ulkigen Zeilen etwas anderes geschrieben steht: ‚Ist das Alter nicht entsetzlich? Banalität, Langeweile, Nichtigkeit, Armut, Gewohnheit‘.“

mehr Musik von „The Beatles“

Das Buch zum Blog - jetzt bestellen!


13. Udo Jürgens: „Mit 66 Jahren“

Udo Jürgens schlägt in seinem Evergreen noch zwei Jahre drauf: „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an!“ – Die Positiv-Botschaft über Lebensfreude im Alter kam und kommt an: Der Song aus den 70er-Jahren gehört zu den erfolgreichsten, die Udo Jürgens in seiner langen Karriere veröffentlicht hat. Bis heute wird er auf Partys gespielt, und fast alle können ihn lautstark mitsingen.

Im Dezember 2014 starb Udo Jürgens im Alter von 80 Jahren an Herzversagen. Er sollte jedenfalls recht behalten: „Mit 66 ist noch lang noch nicht Schluss!“

mehr Musik von Udo Jürgens


14. Bryan Adams: „Summer Of ’69“

„Those were the best days of my life …“ – Nicht nur dank dieser prägnanten Textzeile taugt der Hit von Bryan Adams als Hymne für Abitur- und sonstige Abschlussfeiern. Der kanadische Rocksänger hat die Single 1985 veröffentlicht. Er erinnert sich darin an seine erste Gitarre, seine erste Band und seine erste Freundin.

Fun Fact: Im Sommer 1969 war Bryan Adams eigentlich erst neun Jahre alt. Darauf angesprochen machte er in einem Interview angeblich die Anspielung, dass mit „69“ vielleicht auch etwas anderes gemeint sein könnte …

mehr Musik von Bryan Adams


15. The Pussycat Dolls: „When I Grow Up“

Die „Pussycat Dolls“ waren in den 2000er-Jahren der Traum vieler Jungs: Fünf hübsche Damen mit ganz ordentlichen Stimmen und vor allem wohlgeformten Kurven singen aktuelle Pop-Hits mit R’n’B-Einschlag. Im Text zu „When I Grow Up“ geht es aber vor allem um die Träume vieler Mädels: Berühmt sein, ein Star werden, in Filmen mitspielen und auf Magazin-Covern zu sehen sein. Damit passte der Song perfekt in die damalige Hochphase der Casting-Shows. Ob man diese Träume auch als Erwachsene noch teilt? „Pussycat“-Sängerin Nicole Scherzinger ist jedenfalls noch Jahre später regelmäßig in Casting-Shows aufgetreten – zum Beispiel als Jurorin in den britischen und amerikanischen Versionen von „X-Factor“.

mehr Musik von „The Pussycat Dolls“


16. PUR: „Ein graues Haar“

Bitte nicht wegklicken! Die Band PUR um Sänger Hartmut Engler löst ja bei vielen den ein oder anderen Würge-Reflex aus. Trotzdem darf ihr Hit „Ein graues Haar“ in dieser Liste nicht fehlen. Er erschien 1995 auf dem PUR-Erfolgsalbum „Abenteuerland“. Die Veröffentlichung dieser Single war auch aus strategischen Gründen clever: Bis heute wird „Ein graues Haar“ auf Geburtstagen gespielt: „Wieder geht ein Jahr. – Alles Gute. – Danke, klar.“

mehr Musik von „PUR“


17. The Connells: „’74-’75“

Wie sehr sich Menschen im Alter optisch verändern, zeigt das Musikvideo zu diesem 90er-Jahre-Hit. Nostalgische Gefühle können aber auch beim Text zu „’74-’75“ aufkommen. In Amerika, wo „The Connells“ herkommen, war der Song bei weitem nicht so erfolgreich wie vielen europäischen Ländern. Hierzulande ist er nach wie vor regelmäßig im Radio zu hören.

mehr Musik von „The Connells“


18. George Michael: „Older“

George Michael hatte einen jahrelangen Rechtsstreit hinter sich. Sein Gegner: Die Plattenfirma „Sony Music Entertainment“ bzw. das dazugehörige Label „Epic Records“. Erst nach einer Pause von sechs Jahren veröffentlichte George Michael wieder ein neues Album. 1996 erschien „Older“ inklusive der gleichnamigen Single.

Laut der Musikkritiker klingt das gesamte Album „Older“ tatsächlich älter, reifer, erwachsener als die vorherigen Werke. Gut möglich, dass George Michael durch den jahrelangen Rechtsstreit ein gutes Stück gealtert ist.

mehr Musik von George Michael

Das Buch zum Blog - jetzt bestellen!


19. Frank Sinatra: „My Way“

In Großbritannien gehört „My Way“ angeblich zu den Songs, die bei Beerdigungen am häufigsten eingespielt werden. Kein Wunder: Ich kenne kein Lied, das besser als Rückblick auf ein langes und erfülltes Leben taugt als „My Way“. Am bekanntesten ist sicher die Version von Entertainer und Swing-Legende Frank Sinatra. Auch Elvis Presley, die Gipsy Kings und viele weitere Künstler haben den Song interpretiert. Dazu kommen die unendlich vielen Karaoke-Versionen: Am Ende der Party findet sich immer jemand, der „the final curtain“, also den letzten Vorhang fallen lassen will …

„And now the end is near …“

mehr Musik von Frank Sinatra


20. The Who: „My Generation“

Mit diesem Hit schließt sich der Kreis: Meine Liste hat auf Platz 1 mit Robbie Williams begonnen, der offensiv singt: „I hope I’m old before I die“. Bei „The Who“ lautete das Motto 1964 noch genau andersherum: „I hope I die before I get old“. Gitarrist Pete Townshend schrieb den Song angeblich an seinem 20. Geburtstag – als Vorbote für die damalige Jugendrebellion. Damals mussten Jugendliche noch für ihre Stellung in der Gesellschaft kämpfen. So viel Engagement ist bei der heutigen „Generation Y“ wohl nicht mehr zu erwarten …

mehr Musik von „The Who“


Bonus-Track: Asaf Avidan: „One Day / Reckoning Song (Wankelmut Remix)“

Nach so vielen ollen Kamellen habe ich noch einen etwas aktuelleren Song ausgesucht – als Bonus-Track quasi. 2012 sorgte der deutsche DJ Wankelmut mit einem lässigen Remix dafür, dass dieses Lied zum Dauerbrenner an der Spitze der Deutschen Single-Charts wurde.

Der Text zu diesem Song hat 2013 auch Julia Engelmann zu großer Bekanntheit verholfen. Ihr Poetry-Slam-Auftritt an der Uni Bielefeld wurde nach der Erst-Ausstrahlung im TV-Lernsender nrwision zum YouTube-Hit mit knapp 10 Millionen Aufrufen. So trifft man den Nerv einer gesamten Generation!


Du kennst weitere Songs rund ums Älterwerden, die Dir in dieser Liste fehlen? Dann hinterlasse Deine Musik-Empfehlung doch gerne unten in den Kommentaren!

Wer gerne Musik hört, liest auch gerne. Deshalb interessiert Dich jetzt bestimmt noch diese bunt gemischte Liste von Büchern rund ums Älterwerden.

Ein Gedanke zu „… wenn Du diese 20 Songs übers Älterwerden kennst“

... und Deine Meinung?